KW 28

Die „KWs“ sind ein Format, in dem ich Themen meiner Woche teile.
Wir leben in einer „Inputwelt“, so viele Themen prasseln auf uns ein.
Es ist ein Privileg unserer Zeit, derart viele Informationen so einfach zu konsumieren.
Davon kann ich kaum genug bekommen.
Diese Rubrik ist ein Versuch, meine persönliche Woche aufzuarbeiten.
Eine Rubrik, in der ich Themen teile, die mir besonders im Gedächtnis blieben und von denen ich denke, dass sie auch andere Leute interessieren könnten.
Ich stelle mir vor, wie die KWs sonntagmorgens bei dem ein oder anderen Frühstückstisch für gute Gespräche sorgen.
Das würde ich lieben.
Also, jeden Sonntag am Morgen die KWs.

Digital in die Meetingkultur-Zukunft

Um 1142% ist die Nachfrage nach Webcams in Zeiten der Pandemie gestiegen.

Der Video-Chat-Dienst Zoom verdoppelt die wirtschaftlichen Prognosen für das laufende Geschäftsjahr.

Im Dezember waren 10 Millionen Nutzer mit dem Dienst aktiv, im April schon 300 Millionen User.

Noch erfolgreicher ist die Video-Chat-Lösung von Microsoft. Um 894% (!) hat sich die Nutzung seit Februar 2020 erhöht.

Absolute Zahlen habe ich dazu nicht gefunden. Das Wachstum von Zoom im gleichen Abschnitt lag bei 677%.

Dahinter folgen Webex (451%), GotoMeeting (398%) , Slack (395%) und Skype for Business (179%).

Wie oft habt ihr in der letzten Zeit „normal“ telefoniert? Wie sehr vermisst ihr Geschäftsreisen?

Die Antworten auf diese Fragen geben uns allen Hinweis darauf, ob Veränderungen durch Corona  langfristig bleiben oder doch nur Momentaufnahmen sind.

„Fictional Podcast“ der nächste Trend beim Thema Podcast?

Na, hörst du Podcast? Die Antwort lautet wahrscheinlich „ja“.

Kein neues Thema mehr, mmm?

Wie oft hörst du dort Inhalte fernab von Interviews oder Geschichten aus dem wahren Leben?

Genau da setzt „Fictional Podcast“ an.

Zu Zeiten von ??? oder TKKG hieß es Hörspiel, jetzt nun Fictional Podcast. Das Thema wird heiß gehandelt in der Podcast Welt.

Mit „Susi“ ist am 07.07 eine Adaption eines bekannten amerikanischen Podcasts live gegangen.

In den USA hieß das Format „Sandra“ und wurde vom Erfolgslabel Gimlet ins Leben gerufen.

Diese Label kaufte Spotify und adaptierte das Format für unterschiedliche Länder.

Für Deutschland sind unter anderem Martina Hill & Bastian Pastewka als Stimmen am Start.

Inhaltlich geht es um eine Geschichte einer jungen Dame, die in einem Unternehmen arbeitet, welches einen digitalen Assistenten herstellt.

Der Unterschied zu Alex und Co ist allerdings, dass dort die Fragen der Nutzer von realen Menschen beantwortet werden.

Wer es spannend findet, hört hier rein.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Übrigens, kurz in eigener Sache: earnesto hat mit den Kollegen der CROSSMEDIA, PuK und Auf die Ohren den deutschen Mediapreis in der Kategorie „Audio“ für den Podcast „Ganz schön krank, Leute“ der DAK Gesundheit gewonnen. Wer nicht auf Fiktion steht, bekommt dort die volle Dröhnung Leben.

Zahlen und Fakten | Thema: Kontraste

Insolvenzen

Insolvenzen im Januar 2019 —> 1.700  

Insolvenzen April 2020 —>1.465

Print

Verkaufte Auflage des Spiegels mit dem Titel: Christian Drosten – Verehrt und verhasst —> 172.543

Verkaufte Auflage „Bunte“ mit dem Titel: Niki Lauda- Seine Witwe bricht das Schweigen —> 190.369

Corona

Tote durch Corona Stand 11.07—> 560.460

Tote durch Multiresistente Keime (Schätzung pro Jahr) —> 700.000

(Bevor hier Missverständnisse aufkommen: Diese Zahlen sagen nicht, „Corona ist doch harmlos“, diese Zahlen sagen „Shit, Multiresistente Keime habe ich gar nicht als derartiges Problem auf dem Schirm“)

Sekten-Medien-Tipp

Menschliche Extreme faszinieren mich.

Wenn menschliche Extreme soziale Gemeinschaften von Menschen betreffen, landet man schnell beim Thema Sekten.

Sekten und Kulte – Im Namen des Bösen“ ist ein Podcast, der die Geschichten genau dieser Extreme erzählt.

Unter anderem wird über den „Fall River Kult“, „Krishna Venta“, „Die Moonies“ gesprochen, aufgeklärt und erzählt.

Neben den genannten wird auch die Geschichte der Sekte „ Colognia Dignidad“ erzählt. (direkt zur Folge)

Eine Sekte wie ein Horrorfilm.

Der Gründer ist ein Deutscher, die Story unfassbar.

Wer sich für diese Art von Menschengeschichten interessiert, dem sei der Film „Colognia Dignidad“ ebenfalls ans Herz gelegt.

Daniel Brühl und Emma Watson in den Hauptrollen werden dich sprachlos zurück lassen.

Colognia Dignidad, ein deutscher Export der Angst macht.

BMW für einen Euro?

Stell dir vor, du stellst deinen BMW bei Ebay ein und aus Versehen stellst du den 1€ nicht auf Auktion, sondern auch auf Sofortkauf.

Jemand kauft dein Auto und freut sich über einen Superschnapper.

Ein Häckchen vergessen und aus einem 15.000€ Wert ein digitales Geldgeschenk gemacht?

Nein, sagt das Landgericht Frankfurt.

Aus dem Gesamtkontext des Angebotes sei deutlich geworden, dass es sich um ein Versehen handelt.

„Fahrzeug muss vom Höchstbietenden abgeholt werden“, “Sofortkaufangebote sind erwünscht“, hieß es in dem Angebot.

Noch einmal Glück gehabt. 

Schmück dich mit meinen Federn, ich wäre dir dankbar.

Beitrag teilen auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Johst Klems ist Geschäftsführer der earnesto GmbH in Düsseldorf, die sich als Unternehmensberater für die Zukunft der Kommunikation versteht und macht dabei mehr als Social Media, PR oder Influencermarketing.