Strafe oder Belohnung, was zieht mehr?

Eigener Becher für den Kaffee to Go = 20 Cent Rabatt (Belohnung)

Tasche vergessen beim Einkaufen = 20 Cent für eine Tasche und zusätzlicher Müll (Bestrafung)

Ein Experiment belegt, dass Bestrafung sehr viel häufiger zum gewünschten Verhalten führt.

Hintergrund ist laut der Wissenschaftler der Fakt, dass Bestrafungen subtile Botschaften sind, dass das Verhalten unsozial ist. Als soziales Wesen strebt der Mensch zu sozialem Verhalten.

Für mich eine interessante Information in Bezug auf Kommunikation, Führung und Kindererziehung.

Eine teuere Technik-Statistik

25 Minuten verliert ein Mitarbeiter im Schnitt pro IT-Problem.

100 (!) IT-Probleme im Jahr sind üblich. 

Bedeutet: 2.500 Minuten im Jahr, 5,2 Tage im Jahr.

Pro Mitarbeiter wird eine Arbeitswoche im Jahr nicht gearbeitet weil die Technik spinnt.

Aus der Reihe Homefitness

Wie lange kannst du planken?

Je länger desto fitter. Planken fordert nahezu jeden Muskel.

Das Plankpad versucht die Übung ein wenig digitaler zu gestallten.

Ausbalancieren mit dem Handy und entsprechender App auf dem Board.

Ich überlege noch, ob ich es kaufe.

Vorzeigenswert ist es defnitiv.

Hier der Link zu Amazon, 99€:

Plankpad

Hab dazu noch eine günstigere Alternative gefunden:

Gleichgewichtspad 

Von Schweineblut und Armutszeugnissen

Balls – Für Geld mache ich alles.

Klingt nach RTL 2, ist aber ProSieben.

Inhalt: Menschen demütigen für eine Handvoll Kröten.

Beispiel gefällig: Frau in Badewanne voller Blut, Pferdescheisse auf die Augen, fertig ist das TV-Erlebnis.

Prädikat: menschenverachtend.

Denken wir noch einmal an die letzte Woche, wo „Männerwelten“ echt was bewegt hat, bin ich der Meinung, Joko und Klaas sollten den Laden übernehmen.

Sie brauchen nur 15 Minuten, um den Glauben an das Fernsehen nicht zu verlieren.

Hier ist das ganze Desaster zu sehen:

Klick = Verabschiede dich von deinem Niveau

Random Zahlen, die ich spannend fand

  •  25 Millionen Deutsche schauten am 18. März die Ansprache von Angela Merkel
  •  24700€ setzten Gründer 2018 im Schnitt für den Unternehmensstart ein. Doppelt soviel wie vor zehn Jahren.
  • Die deutsche Bank schätz, dass FB mit der neuen Einkaufsfunktion 30 Mrd. Dollar umsetzen wird.

    (In eigener Sache zu diesem Thema: Diese Woche gab es einen Fachartikel von mir als Reaktion auf das Unternehmen Forrester, welches Social Media als unwichtig bezeichnet hat. Was ich dazu sage? Hier: Link zu Horizont.net)

  • 21 Prozent der bis 2024 geplanten Bauprojekte werden aufgrund der Corona-Situation nicht realisiert.
  • Der Umsatz von Jordan Schuhen liegt momentan 38 Prozent höher als vor der Jordan Dokumentation „The Last Dance“.

Nie wieder Büro

Twitter überlässt es den Mitarbeitern.

Wer will, braucht nicht mehr ins Office zurückzukehren.

Als Folge aus der Pandemie ist das die Schlussfolgerung des Kurznachrichtendienstes.

Ziemlich unsozial für ein soziales Netzwerk, finde ich.

Der Immobilienmarkt für Gewerbeimmobilien dürfte von dieser Nachricht nicht begeistert sein.

Apple, Facebook und andere Valley-Firmen holen ihre Mitarbeiter wieder zurück.

Persönliche Erkenntnis der Woche

Ok, teilen wir mal diese vermeintliche Peinlichkeit 🙈

Wie heißt das Wort, wenn man angespannt ist und drauf und dran ist, zu reagieren.

Ich meine das Wort mit „Stellung“ am Ende.

Mein ganzes Leben sage ich „Halbachtstellung“.

Diese Woche habe ich dieses Wort wohl das erste mal gelesen.

Es heißt „Habachtstellung“. Macht Sinn 😀

Bitte sagt mir, dass ich nicht alleine bin!

Zwei Podcast Alternativen zu „Zeit Verbrechen“

Du magst True Crime Podcast?

Diese beiden helfen dir, wenn du Zeit Verbrechen durchgespielt hast:


„Verbrechen von Nebenan“
True Crime aus dem Münsterland und Umgebung

Verbrechen von Nebenan auf Instagram


Darf es ein bisschen Mord sein.
True Crime aus Österreich mit wunderbarem Akzent.

Darf es ein bisschen Mord sein auf Instagram

Quelle: Handelsblatt, Spiegel Wissen, Harvard Business Manager, TV, das Leben, Gespräche, hinschauen.

Schmück dich mit meinen Federn, ich wäre dir dankbar.

Beitrag teilen auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Johst Klems ist Geschäftsführer der earnesto GmbH in Düsseldorf, die sich als Unternehmensberater für die Zukunft der Kommunikation versteht und macht dabei mehr als Social Media, PR oder Influencermarketing.