KW 14: Salvador Dalí, Social Distancing, Geburtstagsfakten & mehr

Disclaimer: Sonntagmorgens gibt es hier die aktuelle KW. Themen, die mir in der Woche unterkommen, über die ich nachdenke, die ich für teilenswert halte. Wenn es dir gefällt, teile es, erzähl davon, diskutiere.

Marken, über die man wenig weiß

Uniqlo-Bekleidung aus Japan.

Es gibt 9 Geschäfte in Deutschland, insgesamt aber 2.196.

Erfolgsrezept: Kleines Portfolio, direkt importieren und preiswert verkaufen.

2018 hatte das Unternehmen einen Umsatz von 15,8 Milliarden Dollar.

Zum Vergleich: Zara hatte 2018 einen Umsatz von 18 Millarden Dollar.

Größter Eigner von Uniqlo ist Yanai mit 21,6%.

Der 70 jährige Chef gilt als reichster Japaner der Welt.

Geschätztes Vermögen: 21 Milliarden Dollar.

Uniqlo Deutschland

Emmy 2018: Dramaserie, als zweite spanische Produktion überhaupt.

Laut eigenen Angaben, wurde keine andere, nicht-englisch sprachige Serie international öfter auf Netflix angeschaut.

Die dritte Staffel wurde innerhalb einer Woche von 24 Millionen Netflix Accounts durchgeschaut.

„Stranger Things“ war bis dahin mit 18,2 Millionen Spitzenreiter.
Staffel vier ist seit 03.04 auf Netflix verfügbar.

Bei Amazon gibt es nach Staffel 1 über 600 Angebote zu Dalí Masken. Vor HdG waren es weniger als 30 Angebote.

Bestätigte Fortsetzungen:

  •  Staffel Fünf September 2020
  •  Teil Sechs im März 2021

El Profesor ist übrigens auf Instagram: @alvaromorte

Wer war eigentlich Salvador?

Er war ein spanischer Künstler, der sich der Welt des Unbewussten bedient hat.

Surrealismus ist die geistige Bewegung, für die Dalí steht.

Schmelzende Uhren, brennende Giraffen und Krücken wurden zum Erkennungsmerkmal.

Vielleicht auch deshalb das Symbol von „HdG“. Dalí stand für abweichende Moralvorstellungen.

1904 geboren war er Sohn eines Notars. 1989 starb Dalí.

„Der Schwalbenschwanz“ war das letzte Gemälde von ihm.

15,9 Mio Euro für das Porträt von Paul Eluart gilt als das teuerste Werk von Dalí, welches nach seinem Tod versteigert wurde.

Geburtstagsfakten

Die meisten Menschen feiern am 16. September Geburtstag.

Auf dem zweiten Platz ist der 09. September und der 10. September folgt auf Patz 3.

Am wenigsten Menschen haben am 26-28 November Geburtstag.

Laut Adam Riese ist die vorweihnachtszeitliche Gemütlichkeit besonders fruchtbar. 

Die Daten kommen übrigens aus Harvard, wo über 25 Jahre Geburtenstatistiken ausgewertet wurden.

Social Distancing - ein natürlicher Prozess?

Im Tierreich ist Social Distancing ein Thema, welches instinktiv praktiziert wird.

Schimpansen gehen auf Abstand, wenn ein Mitglied ihrer Gruppe Anzeichen von Krankheiten zeigt.

Guppymännchen werden von Weibchen beim Paarungsakt ignoriert, wenn Flossen verkrüppelt sind.

Mäuse riechen im Urin, ob Parasitenbefall vorliegt, bevor es zum Paarungsakt kommt.

Bienen und Ameisen leben in dichten Gesellschaften. Hier ist die Gefahr besonders groß.

Kranke Ameisen verlassen daher ihr Volk freiwillig und legen sich Abseits zur letzten Ruhe.

Bienen riechen dagegen Krankheit mit ihren Sinnesorganen und bringen kranke Tiere vor die Tore ihres Bienenstocks.

Zeitvertreib zu Zweit

Ganz sicher bin ich mir mit dem Namen nicht.

Pucket/ Le Passe Trappe macht auf jeden Fall viel Spaß.

Zu Zweit spielt man es und es erinnert an Air Hockey.

Ein Feld, mehrere „Steine“, die mit einem Gummizug durch eine kleine Öffnung auf die Seite des Gegners geschnippst werden.

Das alles, auf Geschwindigkeit. 

Simpel aber genial und es sorgt für Spaß.

Durchgeführte Coronavirus-Tests in der Anzahl nach Ländern

Deutschland: 918.460 

Italien: 541.423

Südkorea: 431.743

Spanien: 355.000

USA: 1.149.960

Frankreich: 150.000

UK: 152.979

Quelle: Handelsblatt Nr.67

Schmück dich mit meinen Federn, ich wäre dir dankbar.

Beitrag teilen auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Johst Klems ist Geschäftsführer der earnesto GmbH in Düsseldorf, die sich als Unternehmensberater für die Zukunft der Kommunikation versteht und macht dabei mehr als Social Media, PR oder Influencermarketing.