KW 3: Organspende, Podcast, Börse, Handball

Disclaimer: Sonntagmorgens gibt es hier die aktuelle KW. Themen, die mir in der Woche unterkommen, über die ich nachdenke, die ich für teilenswert halte. Wenn es dir gefällt, teile es, erzähl davon, diskutiere.

Was mich diese Woche stutzig gemacht hat

9.500 Menschen warten auf ein Organ. 84 Mio. könnten potentiell helfen.

2018 wurden 955 Organe gespendet. Absolutes europäisches Schlusslicht.

Eine umfassende Gesetzesänderung stand im Raum. Gegeben hat es sie nicht.

In der Folge werden von den 9.500 Menschen sehr viel mehr Menschen sterben, als sie müssten. 

Ich werde mir noch diesen Monat einen Spenderausweis machen.

Du auch?

www.organspende-info.de 

Auf die Ohren

Jede/r Dritte/r im Alter von 16-34 Jahren hört mittlerweile regelmässig Podcasts.

Spotify hat diesen Markt als erfolgreichste Plattform für sich gewonnen.

Ein Tipp gefällig? 

Leon Windscheid interviewt Menschen jenseits der Norm wie Bankräuber, Schizophrene oder den Verteidiger von Beate Zschäpe. 

Hier zu „In extremen Köpfen“ auf Simplecast.

 

Dazu passend in eigener Sache: earnesto hat auch einen Podcast!

Wer mehr über die Menschen hinter earnesto erfahren möchte: www.earnesto.de

Ich bin auch dabei. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Deutsche Geschichte

Ein Film über den letzten Ruhrbaron Deutschlands: Berthold Beitz. 

An der Spitze bei Krupp war er über Jahrzehnte einer der einflussreichsten Männer der deutschen Wirtschaft. 

Darüber hinaus rettete er zahlreiche Juden im Nationalsozialismus. 

Ich habe seine Biografie verschlungen, jetzt gibt es einen Film: Das Geheimnis der Freiheit.

 

Was nicht begreifbar ist

Eine Billion Dollar!

Apple (1,4 Bio. $) hat es geschafft, Microsoft (1,29 Bio.$) hat es geschafft.

Amazon (930 Mrd $) hatte es mal geschafft.

Der Börsenwert von Alphabet (Google) ist nun ebenfalls auf unfassbarem hohem Niveau.

Zum ersten Mal in der Gesichte in KW 3 2020.

Die Hand am Geld

Was verdienen Handballnationalspieler?

Je nach Klub, je nach Land, je nach Person liegt das Einkommen zwischen 

12T€ und 40T€ brutto im Monat.

Zum Vergleich Philipp Lahm hat zu aktiven Zeiten 68T€ am Tag verdient.

Schmück dich mit meinen Federn, ich wäre dir dankbar.

Beitrag teilen auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Johst Klems ist Geschäftsführer der earnesto GmbH in Düsseldorf, die sich als Unternehmensberater für die Zukunft der Kommunikation versteht und macht dabei mehr als Social Media, PR oder Influencermarketing.